Grundschule Ihlpohl

Unsere Schule - das sind WIR

Unsere Schule - das sind WIR

Schulleben


Zahlreiche Rituale und Aktivitäten im Laufe des Schuljahres bereichern den Unterrichtsalltag oder geben ihm eine konkrete Handlungsorientierung:

Klassenfeste
Innerhalb einer Klasse sind die internen Klassenfeste mit und ohne Eltern zu nennen. Faschingsfeiern, Weihnachtsfeiern, Lesenacht …
Andere Aktivitäten verbinden alle Klassen der Schule miteinander:

Fasching
Zumeist wird die Faschingsfeier am Rosenmontag gefeiert. Für eine Stunde versammeln sich alle Kinder der Schule zu einer Modenschau mit anschließendem Tanz in der Aula.

Foren
Für alle Klassen findet jeweils zu Beginn der Ferien und wöchentlich (montags) in der Adventszeit ein Forum statt. Zudem findet zum Abschluss des Jahres ein Weihnachtsforum statt. Jede Klassenstufe ist damit beauftragt ein Forum pro Halbjahr zu organisieren, das durch die Kinder selbst moderiert wird. Es wird eine Forumsliste ausgehängt, in die Forumsbeiträge eingetragen werden. Zwischen Liedern, Gedichten, Tänzen und anderen Darbietungen werden ggf. auch Problematiken des Schullebens angesprochen (z.B. wichtige Schulregeln).

Theaterbesuch zur Weihnachts- oder Winterzeit
Zur Tradition ist der Theaterbesuch geworden. Nachdem eine Lehrkraft sich das ausgewählte Stück vorab während einer Premiere angeschaut- und für gut befunden hat, werden Karten und Busfahrt reserviert.

Weihnachts- und Osterbasteln des Fördervereins
Traditionell findet in der Aula der Schule das jahreszeitliche Basteln in Kooperation mit der Kita Ihlpohl statt. Vorschulkinder und Grundschüler basteln unter Anleitung von einigen Eltern und Erzieherinnen etwas Schönes für den Gabentisch oder das Osternest.

Spiel- und Sportfest
Gegen Ende des Schuljahres findet auf dem Sportplatz ein Spiel- und Sportfest statt. Meist durchlaufen die Kinder einen Parcours, der auch aus Spielstationen besteht. Die Betreuung der Stationen wird mit Elternhilfe organisiert. Gerne sind die Kita-Kinder dazu eingeladen.

Projektwochen
Mindestens alle zwei Jahre wird eine Projektwoche durchgeführt.
Im Jahr 2008 führten wir eine Projektwoche zum Thema „Leben in Afrika“ durch. Wir luden afrikanische Künstler ein und sorgten mit dem Verkauf von eigenen Bildern für eine großzügige Spende an die Karl-Heinz Böhm-Stiftung.
Im Jahr 2010 wurde eine Projektwoche zum Thema „Klimawandel“ durchgeführt.
Höhepunkt der Projektwoche ist der letzte Tag, an dem die Ergebnisse aller Gruppen vorgestellt werden. Zu dieser Präsentation sind die Eltern herzlich eingeladen.
Im Jahr 2011 führten wir eine Projektwoche zum Thema "Wald" durch.
Im Jahr 2012 folgte eine Projektarbeit zum Thema "Kinderrechte" und in 2014 eine musikalische Projektwoche mit den Brüdern Jehn.

Franzosenwoche
Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Ritterhude und Val de Reuil findet einmal jährlich eine Austauschfahrt der Viertklässler nach Frankreich statt. Einige Viertklässler fahren für eine Woche nach Frankreich und danach erfolgt der Gegenbesuch.
Wenn die Franzosen angekommen sind, findet ein großes Begrüßungsforum mit allen Kindern der Schule statt. Anschließend dürfen die Kinder frei auf dem Schulhof spielen und Kontakte knüpfen. Die Franzosen verbringen eine Schulwoche in den vierten Klassen und sind auch in deren Familien untergebracht. Zur Verabschiedung der Franzosen feiern wir ein Abschlussforum. Am Abend dürfen sich die Viertklässler bei einem Abschiedsbuffet und einer Disco in der Aula von den Franzosen verabschieden.

Einschulungsfeier
Am Einschulungs-Samstag finden sich die neuen Erstklässler mit ihren Eltern um 10:30 Uhr in der Aula der Schule ein. Die Kirchengemeinde Werschenrege führt vorher einen Einschulungs-Gottesdienst in der Gemeinde durch.
Die zweiten Klassen sind Paten der Erstklässler und an diesem Samstag für das Programm zuständig.

Erntedank- und Oster-Gottesdienst
Wir unternehmen einen Wandertag in die Gemeinde Werschenrege. Jede Klasse bringt zum Erntedankfest einen Korb mit Früchten des Herbstes mit.

Verabschiedung der vierten Klassen
Die dritten Klassen planen und gestalten das Abschiedsforum. Sie verteilen ein kleines symbolisches Geschenk an die Abgänger. Alle Klassen tragen zur Verabschiedung der Viertklässler im Forum bei. Die Viertklässler dürfen sich in dem Goldenen Buch der Grundschule verewigen.

Autorenlesung
Regelmäßig laden wir Autoren oder Geschichtenerzähler ein. (Heinrich Hannover, Eberhard Vogelwaid …)

Es entwickelten sich folgende Zusatzangebote an der Grundschule Ihlpohl
  • Mitgliedschule der BIOS (Biologische Station Osterholz- Scharmbeck),
    z.B. Projekt der 1. Klassen
  • Klasse 2000
  • "Wir entdecken unsere Adresse"
  • Einsatz von Lesehelfern
  • Lesehelferschulung durch eine Fachkraft
  • Hausaufgabenhilfe
  • Arbeitsgemeinschaften von Eltern angeboten
  • Teilnahme am Projekt 5amTag der deutschen Krebsgesellschaft
  • zusätzliche Sportstunden nach psychomotorischen Ansätzen für die ersten und zweiten Klassen
  • Lesepatenschaften mit der Kita
  • Treffen der Generationen (gegenseitige Besuche/Altenheim-Grundschule)
  • Arbeit im Schulgarten mit Hilfe der Garteneltern
  • Pausenausleihe in der Bücherei