Grundschule Ihlpohl

Unsere Schule - das sind WIR

Unsere Schule - das sind WIR

Grundsätze zum Sponsoring zur Finanzierung schulischer Projekte


Definition und Grundlage
Es ist zu unterscheiden zwischen Spenden und Zuwendungen und dem Sponsoring.

Spenden und Zuwendungen
Spenden und Zuwendungen sind Ausgaben (Sachen und Güter), die in Geld- oder Geldeswert bestehen, die freiwillig, d. h. ohne Rechtspflicht und unentgeltlich, d. h. ohne Gegenleistung zur Förderung der steuerlich als gemeinnützig anerkannten Zwecke geleistet werden.

Sponsoring
Unternehmen, Privatpersonen, Vereine oder Stiftungen stellen Geld oder Geldwerte Vorteile zur Verfügung. Im Wesentlichen verfolgt der Sponsor Ziele wie Öffentlichkeitsarbeit und Werbung. Kennzeichen des Sponsoring sind Leistung und Gegenleistung, Absprachen über die gemeinsamen Ziele und eine gewisse Dauer der Partnerschaft.

Sponsoring im Zusammenhang mit der Grundschule Ihlpohl ist die geplante und geregelte Kooperation mit Unternehmen, Privatpersonen, Vereinen und Stiftungen zur Förderung der schulischen Arbeit.

Alles Handeln im Sponsoring dient dem im Niedersächsischen Schulgesetz formulierten Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule.

Grundlage für das Handeln der Grundschule Ihlpohl sind die Rechtsgrundlagen des Niedersächsischen Kultusministeriums in ihrer jeweils gültigen Form.

Zweck des Sponsorings
Vor dem Hintergrund knapper werdender öffentlicher Mittel, soll über die Erschließung von weiteren Finanzierungsquellen der finanzielle Spielraum der Grundschule Ihlpohl erweitert werden. Eine gelungene Kooperation mit Sponsoren schafft zudem die Grundlage für eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit bei anderen Projekten. Dabei muss gewährleistet sein, dass durch die finanzielle Zuwendung kein Zugriff auf die inhaltliche Arbeit unserer Schule entsteht.
Es sind daher klare Grundsätze des Sponsorings notwendig, um zum einen die Finanzierungspotentiale der Sponsoren ausschöpfen zu können, und zum anderen Klarheit über Grenzen herzustellen.

Basisgrundsätze
Die im Folgenden genannten Grundsätze verfolgen den Zweck, Sponsoring als zusätzliches Finanzierungsinstrument unserer Schule zu verankern, und die grundsätzliche Offenheit der Schule gegenüber diesem Instrument zu dokumentieren. Dabei sollen die geltenden Regeln und Einschränkungen Klarheit über unsere möglichen Partner bringen:
  • Unsere Sponsoren müssen sich mit unserem Leitbild und unserem Schulkonzept identifizieren.
  • Ausgeschlossen ist eine Zusammenarbeit mit Unternehmen der Alkohol- und Tabakindustrie, sowie mit Unternehmen, die Kinderarbeit tolerieren, pornographische Inhalte verbreiten und Verbindungen zu politisch extremen und fremdenfeindlichen Gruppen haben. Unsere Schule darf nicht zu kommerziellen Werbezwecken missbraucht werden.
  • Es darf kein Einfluss auf die pädagogische und inhaltliche Arbeit unserer Schule ausgeübt werden.
Richtlinien
  1. Die Grundschule Ihlpohl ist offen für die Förderung in Form des Sponsorings, das als Kooperation von beiden Partnern auch öffentlich kommuniziert wird.
  2. Kommunikative Gegenleistungen umfassen z. B. den Titel „Sponsor der Grundschule Ihlpohl“, gemeinsame Pressemitteilungen und Pressekonferenzen, Erwähnung oder Darstellung der Partner in unseren Publikationen, Präsentationsmöglichkeiten in der Aula der Grundschule. Sponsoren haben die Möglichkeit mit ihrem Logo, an geeigneter Stelle in unserer Schule bzw. über den Förderverein, auf ihr Engagement hinzuweisen.
  3. Gesponsert werden kann unsere Schule für definierte Projekte (z. B. Schulungen, Veranstaltungen zur Verwirklichung des Schulkonzeptes). Unsere Partner können uns finanziell, mit Sachmitteln, durch Öffentlichkeitsarbeit oder sonstige Dienstleistungen sponsern. Bei Sachleistungen muss u. U. das Tragen der Folgekosten gewährleistet sein. (s. Vertrag Schulträger)
  4. Für Leistungen der Sponsoren gilt gleichermaßen, dass die inhaltliche Integrität und Unabhängigkeit unserer Schule nicht beeinträchtigt werden darf. Die Formen der Kooperation müssen mit unserer pädagogischen Verantwortung in Einklang stehen.
  5. Unterrichtliche bzw. schulische Veranstaltungen können mit Sponsoren gemeinsam gestaltet werden, wobei unserer Schule die inhaltliche und pädagogisch-methodische Ausrichtung obliegt.
  6. Unsere Schule vermittelt keine persönlichen Kontakte zu Lehrerinnen, Erziehungsberechtigten, Schüler/-innen oder zum nicht lehrenden Personal. Die Grundschule Ihlpohl gibt keine Daten weiter.
  7. Zulässige Sponsoringmaßnahmen sind durch den Schulvorstand zu genehmigen und durch einen Sponsoringvertrag aktenkundig zu machen.
  8. Bei der Auswahl der Sponsoringpartner ist die Chancengleichheit konkurrierender Sponsoren zu gewährleisten.