Grundschule Ihlpohl

Unsere Schule - das sind WIR

Unsere Schule - das sind WIR

Unsere Kooperationspartner
und unsere gemeinsamen Projekte


Um fruchtbare Unterrichts- und Erziehungsarbeit zu leisten, den Schülern soziale Kompetenz zu vermitteln und ihnen Hilfen zu geben, sich in ihrem Lernbereich zurechtzufinden, bedarf es Personen und Institutionen, die fähig sind, sich den Belangen der Schule zu öffnen, Hilfestellung zu geben oder mit der Schule partnerschaftlich zu kooperieren.

Die Partner


Der Förderverein der Grundschule Ihlpohl, der von Eltern, ehemaligen Eltern, Freunden der Schule und Kollegium getragen wird, fördert durch Zuwendungen besondere Schulveranstaltungen, unterstützt Kinder aus sozial benachteiligten Familien und finanziert Projekte, für deren Beschaffung der Schulträger kein Geld bereitstellen kann. In den letzten Jahren konnten zahlreiche Dinge angeschafft werden, die den Unterricht und die Pausen bereichern. So wurden Bücher für die Schulbücherei angeschafft, es wurden neue Spielsachen für die Pausenentleihe bereitgestellt, der Schulhof wurde zu einem naturnahen Paradies umgestaltet und es wurde ein Computerraum mit 15 neuen Computerarbeitsplätzen für die Kinder eingerichtet.

ASV Ihlpohl
Der benachbarte Sportverein stellt uns Sportstunden für Erstklässler, in denen eine Fachkraft mit den Schülern nach psychomotorischen Ansätzen arbeitet. Auf schulischen Sportfesten sind Vertreter des Vereins gerne präsent und machen den Kindern ergänzende sportliche Angebote.

Die Landfrauen Stendorf und Umgebung
Kochkurse finden in unserer neuen Schulküche statt. Die Landfrauen bieten an mit unseren Kindern gesund zu kochen.

Hausaufgabenhelfer
Der Schulträger finanziert unseren Schülern Hausaufgabenhelfer. Dies sorgen dafür, dass unsere Kinder nach Unterrichtsschluss in der Schule ihre Hausaufgaben, betreut erledigen können.

Die Ritterhuder Grundschulen

Die weiterführenden Schulen in Ritterhude
  • Gemeinsame Hospitationen
  • Schnuppertage für die Viertklässler in der weiterführenden Schule
  • Gemeinsame Fachkonferenzen zur Abstimmung der Unterrichtsinhalte und -ziele
  • Gemeinsame Elterninformationsveranstaltungen zur Schullaufbahnempfehlung
  • Regelmäßige Schulleitertreffen
  • Einladungen zu Theaterstücken der weiterführenden Schulen
  • Unterstützung des Frankreich-Austausches durch Gymnasiasten und durch die Französisch Lehrkraft des Gymnasiums.
Der Lions Club
Er sorgt dafür, dass ab dem Schuljahr 2010/11 alle Klassen an dem Gesundheitsförderungsprogramm Klasse2000 teilnehmen können.

Im November 2011 hat unsere Schule das Klasse2000-Zertifikat 2011-2013 erhalten. Dieses Zertifikat ist eine Anerkennung für die umfangreiche und engagierte Umsetzung des Gesundheitsprogramms und belegt, dass die Freude an einer gesunden und aktiven Lebensweise in unserem Schulalltag einen hohen Stellenwert hat. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung!
Gleichzeitig bedanken wir uns bei dem LionsClub, der uns als Klasse2000-Pate finanziell unterstützt. Ohne den LionsClub wäre es uns nicht möglich, das Programm durchzuführen, das den Kindern sehr viel Spaß macht.

Andrea Ney
Sie bietet im Rahmen unserer Präventionsarbeit ganztägige Selbstbehauptungskurse, abgestimmt auf die jeweilige Klassenstufe, an. Teilweise erfolgt ein Elternmitmachabend einmal im Schuljahr.

Die AWO Ihlpohl

Die Yamaha Musikschule

Am Nachmittag haben die Schüler die Möglichkeit ein Musikinstrument zu erlernen. Kinder dieser Schule zahlen dafür etwas weniger

flexible
Zweimal im Jahr sind die Kinder zu Mitmach-Gottesdiensten eingeladen.

Die Kindertagesstätten und Kindergärten der Gemeinde Ritterhude
flexible
Im Jahre 2007 unterzeichneten die Leiterinnen der o.g. Einrichtungen, die Ritterhuder Grundschulleiterinnen, die Träger der Kindergärten und der Schulen einen Kooperationsvertrag, in dem die ohnehin schon enge Zusammenarbeit dieser Einrichtungen schriftlich fixiert wurde.
  • Lesepatenschaft - Vierklässler lesen für Kita-Kinder
    ein Kooperationsprojekt der Kindertagesstätte Ihlpohl und der Grundschule Ihlpohl
  • Immer zu Beginn des Jahres, meist im Februar, führen wir mit den ErzieherInnen der Kindertagesstätten das Beobachtungsverfahren „Mit Hexe Mirola durch den Zauberwald“ durch.
  • Gemeinsame Durchführung der Sprachstandsfeststellung
  • Besuch der Lehrkräfte der neuen ersten Klassen im Kindergarten
  • Regelmäßiger Austausch über Beobachtungen und Entwicklungsstand der Kinder
  • Regelmäßiger Austausch über die Kann-Kinder
  • zwei Schnuppertage der Vorschulkinder und der Erzieherinnen in der Grundschule
  • Gemeinsamer Elternabend von Schule und Kita zum Thema „Schulfähigkeit“ und „Einschulung“
  • Austausch über Klassenzusammensetzung. Empfehlungen der Erzieherinnen sind von großer Bedeutung
  • Gemeinsames Oster- und WeihnachtsbastelnGemeinsame Fortbildungen
  • Gemeinsame Feste
Seit 2009 besteht eine enge Kooperation zu dem Seniorenwohnpark an der Ihle. Es fanden bereits mehrere gegenseitige Besuche der alten Menschen und unserer Schüler statt. Ein Besuchskalender regelt die gegenseitigen Besuche, so ist in jedem Monat eine andere Klasse zu Besuch in dem Altenheim.
Es werden Gesellschaftsspiele gespielt, es werden Lieder vorgesungen, plattdeutsche Geschichten vorgelesen oder erzählt.
Die alten Menschen sind regelmäßig zu Festlichkeiten in unsere Schule eingeladen. Zum Adventsforum schenken sie unseren Schülern gefüllte Nikolausstrümpfe.

Präventionsrat Ritterhude
Herr Reinhard Egge unternimmt jedes Jahr mit den Viertklässlern und den jeweiligen Klassenlehrerinnen, im Rahmen des Sachunterrichts zur Thematik „Wir erkunden unseren Wohnort“, eine Erkundungstour durch Ritterhude. Das bewusste Kennen lernen der Denkmäler in Ritterhude steht im Mittelpunkt. Wichtige Kriegsdenkmäler, die Stolpersteine und der jüdische Friedhof werden besucht. Dabei wird sensibel und altersangemessen mit der Thematik „Deutsche Geschichte seit 1914“ umgegangen.